Online-Teamfortbildung Paro 2021 mit Herrn Prof. Dr. Rainer Jordan

Abrechnung, Klassifikation, Leitlinien - alles neu

Für viele GKV-Patienten ändert sich zum Sommer einiges.

Angefangen hat es 2016 mit einer weltweiten Klassifikation

parodontaler Erkrankungen. Hinzu kommen neue Leitlinien.

Schließlich werden die Abrechnungsmöglichkeiten in der GKV Mitte des Jahres neu definiert.

Hier gelangen Sie zu der Fortbildungsplattform: Schulung

 

Masernschutzgesetz: Fristverlängerung für die Impfpflicht

Masernschutzgesetz: Fristverlängerung für die Impfpflicht

Zum 01.03.2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten. Es sieht vor, dass alle Personen, die in einer Zahnarztpraxis tätig sind und nach dem 31.12.1970 geboren sind, einen vollständigen Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern nachweisen müssen. Am 05.03.2021 hat der Bundesrat jetzt eine Fristverlängerung bis 31.12.2021 für die Masernimpfpflicht beschlossen. Bisher war die Frist bis zum 31.07.2021.

BFB-Kampagne zur Ausbildung bei den Freien Berufen:  ZFA-Azubis gesucht!

BFB-Kampagne zur Ausbildung bei den Freien Berufen:  ZFA-Azubis gesucht!

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) plant eine Kampagne zur Ausbildung bei den Freien Berufen und bittet um Unterstützung. Konkret sucht der BFB Azubis, die für einen Beruf bei den freien Berufen werben wollen. Haben Sie in Ihrer Praxis eine ZFA-Auszubildene, die extrovertiert, kameratauglich und sympathisch für die ZFA-Ausbildung werben könnte? Wenn ja, dann nehmen Sie und Ihre ZFA-Auszubildende bitte Kontakt auf mit Dr. Sebastian Ziller von der BZÄK.

Empfehlungen der BAuA zum Einsatz von Schutzmasken in der Arbeitswelt im Zusammenhang mit SARS-CoV-2

Empfehlungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zum Einsatz von Schutzmasken in der Arbeitswelt im Zusammenhang mit SARS-CoV-2

Lesen Sie mehr zu den Empfehungen der BAuA hier: https://www.baua.de/DE/Themen/Arbeitsgestaltung-im-Betrieb/Coronavirus/pdf/Schutzmasken.html

 

Erweiterung der Corona-Arbeitsschutzverordnung: Regeln zum betrieblichen Infektionsschutz

Erweiterung der Corona-Arbeitsschutzverordnung:

Sicherheit am Arbeitsplatz wird weiter gestärkt

Regeln zum betrieblichen Infektionsschutz werden um weitere betriebliche Testangebote ergänzt.

­
­ ­ ­
­
­
Arbeitgeber müssen ihren Arbeitnehmern, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, mindestens zwei Corona-Tests pro Woche anbieten. Das Kabinett hat die Corona-Arbeitsschutzordnung noch einmal erweitert. Die vorangegangene Änderung war erst am 20. April in Kraft getreten.

Lesen Sie gerne weitere Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales: https://www.bmas.de/DE/Service/Presse/Pressemitteilungen/2021/sicherheit-am-arbeitsplatz-wird-weiter-gestaerkt.html